Schulschachkurs in der Grundschule Riedenburg

In der GMS Riedenburg bieten Reinhard Blodig und Christine Schwarzmeier vom TVR auch im neuen Schuljahr montags wieder einen Schulschachkurs an. Der Kurs startet am 23.09.2019 um 14:45 bis 16:00 Uhr. Weitere Termine sind am 30.09.19, 14.10.19, 21.10.19, 04.11.19, 11.11.19, 18.11.19 und der 16.12.19. Meldungen sind noch über das Schulsekretariat oder an reinhard@blodig.de möglich.

Am 24.09.2019 beginnt dienstags in der GMS Saal der analoge Kurs, also jeweils um einen Wochentag versetzt.

Deutsche Schach-Seniorenmeisterschaften für Landesverbände in Wismar

Reinhard Blodig wurde erstmals vom Bayerischen Schachverband für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften nominiert. Am vierten Brett von Bayern I der 65+ erkämpfte er gute 4,5 : 1,5 Punkte mit 3 Siegen und drei Unentschieden. Das war ein positiver Beitrag zu 8:6 Mannschaftspunkten, die für Bayern I, punktgleich mit dem Fünftplatzierten, noch den 7. Platz unter 24 Mannschaften bedeuteten, obwohl es bei Brett 1 und 2 eher holprig lief. Für Bayern I spielten Gerhard Schmidt, Heinrich Däubler, Rainer Oechslein und Reinhard Blodig.

Schach – Erwartungsgemäß aus dem Pokal ausgeschieden

Leider ist dem TVR die Überraschung nicht gelungen, den gut aufgestellten Regionalligisten SK Kelheim im Viererpokal zu besiegen. Mit 1:3verlor der TVR erwartungsgemäß gegen die favorisierten Kelheimer.

 DieErgebnisse im Einzelnen: TVR      : SK Kelheim                                1:3

Brett 1:        Willy Weigert                   :  Constantin Blodig                     0 : 1

Brett 2:        Reinhard Blodig              :  Stefan Gießmann                    ½ : ½

Brett 3:        Björn Schmitz                 :  Heinrich Maurer                       ½ : ½

Brett 4:        Samuel Blodig                :  Cornelius Mühlich                     0 : 1

An Brett 1 verlor Willy Weigert gegen Constantin Blodig. Constantins  Vater Reinhard Blodig auf Seiten des TVR holte an Brett 2 gegen Stefan Gießmann ein erfreuliches Remis, während Björn Schmitz mit seinem Remis am Ende zufrieden war, da er zwischenzeitlich um den Ausgleich kämpfen musste. Samuel Blodig brachte sich gegen den wesentlich DWZ-stärkeren Cornelius Mühlich in ein unvorteilhaftes Endspiel, das er wie zu erwarten nach Gegenwehr doch verlor.