Starkes Finale für Riedenburger Schachjugend

In der Jugend-Oberpfalzliga verscheuchten die Riedenburger Samuel Blodig, Moritz Hauer, Fabian Huber und Vincent Blodig in den letzten beiden Runden mit zwei Siegen die restlichen Abstiegsängste und machten sogar noch einen großen Sprung auf Platz 3.

Einem 2,5:1,5-Sieg gegen denTabellenzweiten SG Nittenau-Burglengenfeld ließen sie ein überzeugendes 3,5:0,5 gegen den Schachclub Hirschau folgen und holten damit in den beiden Schlussrunden ebenso viele Mannschaftspunkte wie in den fünf Spielen davor.

Die Abschlußtabelle der U20 Oberpfalzliga der Saison 2018/2019:

 Rang Mannschaft MPkt BPkt
1. SC Windischeschenbach 14 – 0 23,0 – 5,0
2. SG Nittenau – Burglengenfeld 1 9 – 5 17,0 – 11,0
3. SG Saal – Riedenburg 8 – 6 14,0 – 14,0
4. SK Kelheim 2 7 – 7 14,0 – 14,0
5. TSV Kareth-Lappersdorf 2 6 – 8 14,0 – 14,0
6. Schachclub Hirschau 6 – 8 11,5 – 16,5
7. Regensburger Turnerschaft 3 – 11 9,5 – 18,5
8. Schachfreunde Tegernheim 3 – 11 9,0 – 19,0

Die erfolgreichsten Punktesammler der Saison waren Moritz Hauer an Brett 2 (rechts vorne) mit 5:2 Punkten und Fabian Huber (rechts dahinter) mit 4,5,:2,5 Punkten an Brett 3.
Links vorne im Bild spielt der U10 Oberpfalzmeister Vincent Blodig, dahinter sein Bruder Samuel. Steter Beobachter im Hintergrund ist ihr Trainer Reinhard Blodig.

Samuel Blodig, Fabian Huber und Vincent Blodig, also drei der am Samstag eingesetzten Jugendspieler, begleiteten den Saaler Kapitän Stefan Angerer am Sonntag zum Spiel der Kreisliga II der Erwachsenen nach Tegernheim. SG Saal-Riedenburg 2 verteidigte die Tabellenführung mit einem 2,5:1,5-Sieg. Fabian Huber und Vincent Blodig (8) legten mit recht sicheren Gewinnpartien vor, so dass Stefan Angerer mit einem Mehrbauern ins Remis einwilligen und den Mannschaftssieg sichern konnte.

Die Zweite führt also die Tabelle weiter an mit 14:2 Punkten und 22,5:9,5 Brettpunkten, aber DJK Regensburg Nord II hat mit 12:4 Punkten (20:12) als einziger verbliebener Verfolger noch die Chance vorbeizuziehen.