Knapper Sieg der Jugend in der U20-Schach-Oberpfalzliga

In der ersten Runde der U20 Jugend – Oberpfalzliga hatte die SG Saal-Riedenburg den SC Tegernheim zu Gast. Die leicht favorisierten Gastgeber gewannen 2,5:1,5 und holten die ersten wichtigen Punkte für den erneuten Klassenerhalt.

Gut führte sich Vincent Blodig (Jahrgang 2010) in die Mannschaft ein. Als sein Gegner Damian Swientek zu viele Bauerngeraubt hatte, führte er den Mattangriff zielstrebig zum schnellen Ende. Sein Bruder Samuel hatte es am Spitzenbrett mit Carl-Gustav Haas zu tun, dem deutlich stärksten Gegenspieler. In der Eröffnung könnte er noch mithalten. Nach einem groben Schnitzer war die Partie allerdings verloren.

Moritz Hauer kam besser aus der Eröffnung und baute seine Vorteile konsequent zum Sieg aus, worauf Fabian Huber trotz Mehrbauern Remis spielte, um den Mannschaftssieg zu sichern.