Schach – Starker Auftritt beim OSJ-Cup

Starker Auftritt beim OSJ-Cup

(RBL) Sehr überzeugend war der Auftritt der fünf Kinder der Spielgemeinschaft Saal- Riedenburg beim Schachturnier in Kareth-Lappersdorf. Das 2. Wertungsturnier zum OSJ-Cup war mit 91 Teilnehmern gut besucht.

Unter den 33 Teilnehmern der Altersgruppen U10 und U8 war auch der knapp 7-jährige Vincent Blodig (TV Riedenburg) mit der Empfehlung eines überraschenden Sieges in der U8 beim 1. Wertungsturnier sieben Wochen zuvor in Tirschenreuth.
Vincent spielte erneut ruhig und konzentriert, ließ sich nach 3 Siegen, darunter gegen seinen Hauptkonkurrenten in der U8, Lorenz Fischer aus Tegernheim, durch Niederlagen gegen den überlegenen U10-Sieger Milo Müller (Windischeschenbach) ebenso wenig aus dem Konzept bringen wie durch eine zweite Niederlage gegen Lukas Gubler (Kareth-Lappersdorf), den Zweitplatzierten in der U10.
Alle anderen Gegner aus der U8 und auch U10 konnte er schlagen. Die 7:2 Punkte bedeuteten einen unangefochtenen Platz 3 im gesamten Turnier der U8 und U10, und einen ebenso klaren 1. Platz in der Wertung der Altersklasse U8.

In der Altersgruppe U14 waren 3 Kinder aus der Spielgemeinschaft Saal/Riedenburg unter den 20 Teilnehmern. Sie belegten für alle unerwartet die Plätze 3 – 5 in der Gesamtwertung und die Plätze 2 – 4 in der Jungen-wertung.

Samuel Blodig (TV Riedenburg) hatte nach seinem überraschenden Sieg beim 1. Wertungsturnier in Tirschenreuth nicht seinen allerbesten Tag und war in vier der sieben Partien in großen Schwierigkeiten.
Er rettete sich aber teilweise sehr geschickt dreimal und verlor nur einmal. Die 5:2 Punkte bedeuteten immerhin noch Platz 2 bei den Jungen. Überraschend dicht auf den Fersen war ihm Vincent Faltermeier (SV Saal), der ebenfalls auf 5:2 Punkte kam und nur wegen der schlechteren Buchholzwertung 3. wurde.
David Kargl (SV Saal) spielte auch immer vorne mit, verlor nur gegen den Turniersieger Wolfgang Ehrl (Kareth-Lappersdorf) und Samuel Blodig, gewann aber gegen Liliane Pavlov, die klar beste der Setzliste mit DWZ 1564. Der Lohn war Platz 4 bei den Jungen mit 4,5:2,5 Punkten.
Der 15-jährige Korbinian Kolbinger schnupperte erstmals die raue Luft der Altersklassen U16/U18 und kann mit seinen 3:4 Punkten recht zufrieden sein.

von links nach rechts: Korbinian Kolbinger, David Kargl, Samuel und Vincent Blodig, Vincent Faltermeier und TVR-Abteilungsleiter Reinhard Blodig